Biographie

Gerd Weyhing – Biografie

Gerd Weyhing ist ein deutscher Komponist und Musiker in den Bereichen Progressive Rock, Ambient, Drone, Soundscapes und Electronic Music. Er lebt und arbeitet in einem kleinen ruhigen Dorf im Pfälzer Wald. Seit frühester Kindheit spielte er verschiedene Instrumente, u.a. Akkordeon, Klarinette und Orgel. Im Alter von 14 Jahren nahm er das erste Mal eine Gitarre zur Hand, die er seitdem nicht mehr losgelassen hat. Seit kurzem spielt er auch eine 12-saitige Tapping-Gitarre (ähnlich dem Chapman-Stick) und Schlagzeug.

Zu seinen Inspirationen zählen u.a. die Beatles, Mike Oldfield, King Crimson, Gentle Giant, Genesis, Magma, Hedningarna, Klaus SchulzeSteve Reich und Nik Bärtsch’s Ronin. Mit 18 begann er, lange komplexe Stücke mit ungewöhnlichen Rhythmen und Takten zu komponieren. Eines davon ist „Sutherland„, das aus 4 Teilen besteht. Seit 2013 wird (nach nahezu 20 Jahren) an den Aufnahmen für eine CD gearbeitet.

Während er in den schottischen Highlands lebte, traf er Morris Pert, der dort ebenfalls lebte. Sie hatten einige großartige Sessions (die leider nicht aufgenommen wurden). In den 90ern war er als Gitarrist, Sänger und Komponist/Texter der Progessive-Band „Brightness Falls“ tätig, (benannt nach einem Stück von Robert Fripp und David Sylvian). Die Band spielte u.a. auf der ProgParade#1 in Bonn, löste sich aber nach einigen Jahren auf. Die Überreste machten (hauptsächlich ohne Gerd) unter dem Namen „B4 Sunrise“ weiter, bestehend aus Reinhold Krämer, Wolfgang Bechtluft, Michael Brückner etc. Nach Jahren der Suche nach einer überzeugenden Möglichkeit, alleine Livemusik zu machen, entdeckte er die Software „Ableton Live„.

Seit einigen Jahren ist er in der Lage, Gitarre mit einigen Effektgeräten (Loops, Delays etc.) und gleichzeitig die Software zu “spielen”; die Verschmelzung / Verzahnung der „Guitar World“ mit der „Electronics World“ gelingt zunehmends besser. Mit diesem Konzept konnte er wesentlich öfter live spielen, beginnend 2012, auf zahlreichen Museumsnächten deutschlandweit, ebenso wie auf den ElectronicMusic-Events wie dem Schallwende-Grillfest in Essen und dem Dinosaurier-Treffen #3 in Bocholt 2013.  Seine CD „the hidden symmetry“, live aufgenommen im Dezember 2011, hat einige gute Rezensionen erhalten, z.B. im Eclipsed-Magazin 02/2014 (8/10 Punkte), auf den Babyblauen Seiten und auf Musikreviews.de.

Die neue Doppel-CD „Journeys to imposible places“ besteht aus den besten Live-Aufnahmen von 2013 und wurde u.a. auf den Babyblauen Seiten (12/15) und Gaesteliste.de besprochen.

Bei der Wahl zum Schallwelle-Preis 2013 belegte er in der Kategorie „Neuentdeckung 2013“ den dritten Platz.

Derzeit arbeitet er an der kompletten Aufnahme von „Sutherland“ und ist mit der Komposition neuer Musik in den Bereiche Minimal Music und Progressive Rock und diversen Kollaborationen mit anderen Musikern bestens ausgelastet.

Biographie Gerd Weyhing (DE) zum Download / PDF

Gerd Weyhing – Artist Biography

Gerd Weyhing is a German Composer and Musician in the area of Progressive Rock, Ambient, Drone, Soundscapes and Electronic Music. he lives and works in a small quiet village in the Palatinate Forest / Germany.

From early childhood he played various instruments including Accordion, Clarinet and Organ. He picked up the Guitar at the age of 14 and stayed with it until today. Recently he started to play with a 12string tapping guitar similar to the Chapman Stick, he also started to play the drums.

His Inspirations include the Beatles, Mike Oldfield, King Crimson, Gentle Giant, Genesis, Magma, Hedningarna, Klaus Schulze, Steve Reich and (recently) Nik Bärtsch’s Ronin.

He started to compose long, complex pieces with unusual rhythms and meters at the age of 18, one of them is „Sutherland„, consisting of 4 parts; the recording of it has been started in 2013.

While staying in the Scottish Highlands, he met Morris Pert who also lived there, and had a few great sessions (sadly never recorded).

In the 1990s he was Guitarist, Singer and Writer in the Progessive Band „Brightness Falls„, named after a Song of Robert Fripp and David Sylvian. The Band dissolved after a few years; its Remnants contined as „B4 Sunrise„, comprising of Reinhold Krämer, Wolfgang Bechtluft and Michael Brückner etc.

Having tried to find a convincing way of making solo live music for many years, he discovered the Software Ableton Live, and since a couple of years he is able to play Guitar with a few Effects Devices (Loops, Delays, etc.) alongside with what the software has to offer, managing the art of blending the „Guitar World“ and the „Electronics World“ increasingly better

With this concept he started to play live much more often, beginning in 2012, on numerous Museum Nights throuhgout Germany, as well as Electronic Music events like the Schallwende Grillfest in Essen and the Dinosaurier Treffen No. 3 in Bocholt in 2013.

His CD „the hidden symmetry“, recorded live in December 2011, was received well, e.g. in <Eclipsed-Magazine 02/2014 (8/10), on Babyblaue Seiten and

The new Double CD „Journeys to imposible places“ consists of the best live recordings of 2013 was reviewed on Babyblaue Seiten (12/15) and Gaesteliste.de.
In the Schallwelle Award Elections 2013 he reached 3rd place in the category „New discovery 2013“.

At the Moment he works on the complete recording of „Sutherland“ and is busy composing new music in the areas of Minimal Music und
Progressive Rock. A few other musicians have engaged in collaborations with him, making sure that he will not die of boredom.

http://www.progrock-dt.de/progparade/pp1/info.htm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.